Boyfriend Jeans

Die Boyfriend Jeans

Unzählige Variationen und Schnitte hat das wohl beliebteste Kleidungsstück der Geschichte schon durch – die Jeans. In der Welt der Mode ist sie immer auf den vorderen Rängen zu finden, nur der Schnitt darf nicht allzulange gleich bleiben, oder sich höchstens alle paar Modedekaden wiederholen. Von der Röhre zur Stonewashed über die Karotte bis hin zur aktuell angesagten Boyfriend-Jeans – mal knalleng, mal lässig, ist sie besonders für die Damenwelt in Sachen Style unentbehrlich.

Aktueller Trend – lässig und doch elegant mit der Boyfriend Jeans

Stil-Ikone Katie Holmes setzte den Trend bereits vor einigen Jahren. Damals wirkte es noch so, als würde sich ihre Verbundenheit mit (Ex-)Gatte Tom Cruise sogar in der Kleidung ausdrücken. Sicher ist, dass die von ihr getragen Jeans mit lässigem, weitem Schnitt nicht aus dem Kleiderschrank des Schauspielers stammten. Sicher ist aber auch, dass nach den ersten Fotos von Katie im Boyfriend-Jeans-Look unzählige Frauen über den Kleiderschrank ihrer Männer hergefallen sind, um den neuen Trend nachzumachen.

Die Mode-Industrie legte schnell nach und nun produzieren seit einiger Zeit angesagte Jeans-Marken den Boyfriend-Look für modebewusste Mädchen und Frauen.

Die Boyfriend-Jeans zeichnet sich insbesondere durch einen weiten Schnitt im Bereich Bauch-Beine-Po aus – ein Grund, warum die Jeans so beliebt ist, ist die bequeme Trageweise, die alle Röhrenjeansopfer aufatmen lässt.

Lässig und leger im Street-Style sind die Boyfriends auch diesen Sommer angesagt und lassen sich in allen erdenklichen Variationen kombinieren.
Femininer und maskuliner Look gehen Hand in Hand

Die Bequemlichkeit siegt

Das schöne an der Boyfriend-Jeans ist, dass sie sich bequem tragen lässt. Als Frau muss man dafür aber auf einen weiblichen Style noch lange nicht verzichten.
Fashionistas kombinieren die Jeans mit einem weiten Hemd (bitte ausschließlich im Karo-Muster). Um nicht als Lumberjack gesehen zu werden, ist ein breiter Gürtel ein perfektes Mittel um die Taille zu betonen und somit auch hier wieder einen femininen Akzent im sonst eher lässigen Outfit zu setzen.

Wer es superstylish will, für den gilt in diesem Fall außerdem: Hosenbeine hoch! Und zwar werden diese auf etwa 7/8Länge hochgekrempelt, um die grazile Schuhauswahl zu präsentieren. Ballerinas, aber auch High-Heels zur Schlabber-Jeans sind bei den Damen äußerst beliebt. Eine elegante Tasche und offenes Haar runden den femininen Look zusätzlich ab.

Mit der Boyfriend-Jeans auf die Piste gehen funktioniert am besten mit einem enganliegenden Tank-Top, gerne und häufig in weiß, dazu eine passende langen Kette. Das Make-Up darf in diesem Fall ruhig etwas dramatisch ausfallen, um den Bruch mit dem maskulinen Outfit noch zu verstärken. Wer in dieser Saison modisch besonders stark auftreten will, für den gilt also: Feminin muss es sein, maskulin aber auch. Alles klar?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.